Fördermaßnahmen machen F+S Wärmpumpen noch attraktiver

Der Staat fördert die Umstellung und Investition in effiziente Wärmepumpen-Anlagen für private Haushalte.

Zusätzlich zur Fördermaßnahme des Bundes können Fördermaßnahmen der Länder in Anspruch genommen werden.

  • Sole/Wasser-WP (mit Erdsonde): 100 EUR/kW, mind. 4500 EUR
  • Wasser/Wasser-WP & sonstige Sole/Wasser-WP: 100 EUR/kW, mind. 4000 EUR
  • Luft/Wasser-WP (leistungsgeregelt bzw. monovalent): 40 EUR/kW, mind. 1500 EUR
  • Luft/Wasser-WP (sonstige): 40 EUR/kW, mind. 1300 EUR
  • Gas-Wärmepumpen: 100 EUR/kW, mind. 4500 EUR


Bausubstanz, Technik, Fördermittel
Ohne solide Planung geht heute gar nichts. F+S bietet Ihnen hier persönliche Orientierungshilfen für die Durchführung Ihrer Maßnahmen. Mit Systembeispielen, Checklisten und Adressen zur Beantragung der Fördermaßnahmen. - F+S – immer für Sie da.

Aktueller Hinweis:
Nach den aktuell gültigen Förderrichtlinien sollten ab dem 1. Januar 2011 die Umwälzpumpen in der Heizungsanlage hohe Effizienz-Anforderungen (entsprechend der Effizienzklasse A) erfüllen. 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert effiziente Wärmepumpen für folgende Anwendungsbereiche:
- für die kombinierte Raumbeheizung und Warmwasserbereitung von Wohngebäuden,
- für die Raumbeheizung von Nichtwohngebäuden.


Weitere Fördermöglichkeiten und Links